Autoankauf Oldenburg

Autoankauf Oldenburg , Wir kaufen Gebrauchtwagen & Unfall

Autoankauf in Oldenburg

 

Der Verkauf des alten Fahrzeugs stellt einen wesentlichen Baustein bei der Finanzierung des neuen Autos dar. Die Übergabe des Gebrauchtwagens an den Händler ist die für den Autofahrer am wenigsten wirtschaftliche Lösung, denn dieser bietet nur einen Bruchteil des Zeitwertes an. Der direkte Verkauf des Gebrauchtwagens an eine Privatperson ist sowohl für den Verkäufer als auch für den Erwerber des Wagens mit Risiken verbunden. Die günstigste Lösung für die Abgabe des Altfahrzeugs stellt dessen Verkauf an den Autoankauf Oldenburg dar. Sie erhalten in diesem Fall einen angemessenen Kaufpreis direkt in bar ausgezahlt. Als zusätzlichen Vorteil genießen Sie eine bessere Verhandlungsposition beim Neuwagenkauf. Viele Autohändler räumen ihren Kunden am ehesten überdurchschnittlich hohe Rabatte ein, wenn sie kein gebrauchtes Fahrzeug in Zahlung nehmen möchten.

2015-Audi-S5-front

Der Verkauf des alten Fahrzeugs stellt einen wesentlichen Baustein bei der Finanzierung des neuen Autos dar. Die Übergabe des Gebrauchtwagens an den Händler ist die für den Autofahrer am wenigsten wirtschaftliche Lösung, denn dieser bietet nur einen Bruchteil des Zeitwertes an. Der direkte Verkauf des Gebrauchtwagens an eine Privatperson ist sowohl für den Verkäufer als auch für den Erwerber des Wagens mit Risiken verbunden. Die günstigste Lösung für die Abgabe des Altfahrzeugs stellt dessen Verkauf an den Autoankauf Oldenburg dar. Sie erhalten in diesem Fall einen angemessenen Kaufpreis direkt in bar ausgezahlt. Als zusätzlichen Vorteil genießen Sie eine bessere Verhandlungsposition beim Neuwagenkauf. Viele Autohändler räumen ihren Kunden am ehesten überdurchschnittlich hohe Rabatte ein, wenn sie kein gebrauchtes Fahrzeug in Zahlung nehmen möchten.

 

 

 

Generated by IJG JPEG Library

Der Verkauf des alten Fahrzeugs stellt einen wesentlichen Baustein bei der Finanzierung des neuen Autos dar. Die Übergabe des Gebrauchtwagens an den Händler ist die für den Autofahrer am wenigsten wirtschaftliche Lösung, denn dieser bietet nur einen Bruchteil des Zeitwertes an. Der direkte Verkauf des Gebrauchtwagens an eine Privatperson ist sowohl für den Verkäufer als auch für den Erwerber des Wagens mit Risiken verbunden. Die günstigste Lösung für die Abgabe des Altfahrzeugs stellt dessen Verkauf an den Autoankauf Oldenburg dar. Sie erhalten in diesem Fall einen angemessenen Kaufpreis direkt in bar ausgezahlt. Als zusätzlichen Vorteil genießen Sie eine bessere Verhandlungsposition beim Neuwagenkauf. Viele Autohändler räumen ihren Kunden am ehesten überdurchschnittlich hohe Rabatte ein, wenn sie kein gebrauchtes Fahrzeug in Zahlung nehmen möchten.

 

Geschichte

Nach den Ergebnissen archäologischer Ausgrabungen begann die Geschichte Oldenburgs im 7. oder 8. Jahrhundert n. Chr. Auf einem Geestsporn im Ammergau nahe einer Furt über die Hunte entstand im Bereich des heutigen Marktplatzes sowie nördlich und östlich davon eine bäuerliche Siedlung. Auf der Handelsstraße von Bremen oder Westfalen nach Jever entstand hier ein leichter Übergang über den Fluss.
In der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts wurde östlich von Oldenburg die Ringwallanlage des Heidenwalls errichtet. Durch archäologische Untersuchungen von 2007 ließ sich seine Erbauung anhand der verwendeten Holzstämme dendrochronologisch auf das Jahr 1032 sowie 1042 datieren.
1108 wurde der Ort unter dem Namen „Aldenburg“ erstmals urkundlich erwähnt. Im 12. Jahrhundert nutzten die Grafen von Oldenburg die günstige topographische Situation zum Bau einer Wasserburg. Sie erhoben einen Zoll, konnten in Kriegszeiten diesen Durchgang aber auch versperren. Die Burg war Verwaltungsmittelpunkt der Grafschaft, und im Umland siedelten sich bald viele Angehörige der Verwaltung an.
1294 wurde für Dominikanerinnen des Augustiner- und Predigerordens das Kloster Blankenburg gegründet,[8] Es befindet sich heute am östlichen Stadtrand, nahe der Hunte.
Anlage des ehemaligen Klosters Blankenburg
1345 erhielt die im Erzbistum Bremen gelegene Siedlung, die mittlerweile Oldenburg hieß, von Graf Konrad I. Bremer Stadtrecht. Es wurde eine bessere Befestigung gebaut, mit einem extrem breiten Stadtgraben, der die Mauer umgab, und fünf Stadttoren, die den Zutritt zur Stadt kontrollierten. Der Grundriss ähnelte einem Wappenschild: Im Westen das Obristen- oder Everstentor, im Nordwesten das Haarentor, im Nordosten das Heiliggeisttor, im Osten das Stautor und im Süden das gewaltige Dammtor. Dieser Doppeltorbau mit zwei Flankenrundtürmen (1518) und Zugbrücke über den Stadtgraben lag südlich der Ringburganlage mit eigenem Wassergraben.[9] Durch diesen Schutz vor Räubern profitierte die Stadt Oldenburg auch wirtschaftlich.
1448 wurde Graf Christian von Oldenburg König von Dänemark und 1450 zudem König von Norwegen (Personalunion beider Königreiche). 1457 wurde er außerdem zum König von Schweden gewählt. 1460 wurde er Herzog von Schleswig und Graf von Holstein (ab 1474 Herzogtum). Das kleine Grafenhaus gewann damit überregionale Bedeutung, was erhebliche Auswirkungen nach dem Tod des letzten Grafen Anton Günther hatte.

 

Der Autoankauf kauft auch Unfallwagen

Fahrzeughändler nehmen zumeist nur fahrbereite Fahrzeuge ohne erkennbare Unfallschäden in Zahlung. Der Autoankauf Oldenburg akzeptiert hingegen jeden Wagen, selbst wenn dieser nach einem Unfall nicht mehr fahrbereit sein sollte. In diesem Fall holen unsere Mitarbeiter das Auto am aktuellen Standort in Oldenburg  ab. Das Angebot zum Fahrzeugankauf gilt auch für Fahrzeuge, die aufgrund eines Motor- oder Getriebeschadens nicht mehr fahrbereit sind. Händler nehmen die entsprechenden Autos in der Regel nicht ab oder berechnen Ihnen Entsorgungskosten. Wenn Sie Ihr von einem Motorschaden betroffenes Altfahrzeug an unseren Ankauf abgeben, erhalten Sie in jedem Fall noch Geld für den Wagen. Das ist wesentlich attraktiver als für die Verschrottung zahlen zu müssen.

 

Der Autoankauf akzeptiert alle Modelle

Händler und private Autokäufer suchen gezielt nach attraktiven Modellen. Der professionelle Autoankauf akzeptiert hingegen Altfahrzeuge jeder Marke und aller Modelle. Das trifft nicht nur auf klassische Privatwagen, sondern auch auf Sonderfahrzeuge und Nutzfahrzeuge zu. Neben privaten Haushalten nutzen auch Unternehmen aus Oldenburg gerne unseren Ankaufservice, um die ausgedienten Firmenfahrzeuge zu günstigen Konditionen zu verkaufen. Die Firmen bieten uns ihre dienstlich genutzten PKWs ebenso wie Kleintransporter und LKWs an. Auch Sonderfahrzeuge wie fahrbare Baumaschinen und Traktoren kaufen wir in Oldenburg gerne an. Im Gegensatz zu vielen Autohändlern geben wir auch kein Höchstalter für die anzukaufenden Autos vor. Wir akzeptieren vielmehr jeden Wagen unabhängig von seinem Alter und von der Laufleistung.

 

Wir zahlen den besten Preis

Sie möchten nicht das erste Angebot nutzen, sondern verschiedene Angebote für den Ankauf Ihres Autos in Oldenburg einholen? Das ist selbstverständlich Ihr gutes Recht. Sie werden dabei feststellen, dass der Autoankauf Oldenburg Ihnen das beste Angebot für Ihr Altfahrzeug unterbreitet. Das trifft auf fahrbereite Autos aller Marken und Modelle ebenso wie auf beschädigte Fahrzeuge und Unfallwagen zu. Sie müssen bei uns auch nicht lange auf das Geld für den alten Wagen warten, sondern bekommen den Kaufpreis direkt bei der Übergabe des Fahrzeugs an Ort und Stelle in bar ausgezahlt. Diese Form der Vergütung stellt für Sie gleichermaßen die bequemste und schnellste wie die sicherste Methode der Übergabe des Kaufpreises dar. Wir bieten Ihnen bei der Begutachtung Ihres Wagens sofort und ohne unnötiges Feilschen den bestmöglichen Preis für Ihr altes Fahrzeug an.

 

Warum kann der Autoankauf die besten Preise zahlen?

Den größten Teil der in Oldenburg angekauften Wagen leiten wir im Originalzustand oder nach einer bedarfsgerechten Überholung an in Osteuropa ansässige Kunden weiter. Einige Fahrzeuge nutzen wir als Spender für Zubehörteile, um andere Autos wieder komplett fahrbereit zu machen. Da wir auf den Ankauf gebrauchter Autos spezialisiert sind und diesen nicht wie ein klassisches Autohaus nebenbei betreiben, sind unsere Arbeitsabläufe optimal auf diese Aufgabe eingestellt, sodass uns geringe Kosten entstehen und wir den Altbesitzern der von uns übernommenen Fahrzeuge hohe Preise zahlen können.

Back to top